Rangordnung und Grundsätzliches zur Körpersprache

Grundsätzliches zu Sprache unserer Pferde und ihre Verhaltensweisen. 

Bei den Pferden ist die Körpersprache eine ganz andere als bei uns Menschen. Eigentlich dauert es eine ganze Weile bis man sie versteht. Wenn du dich jedoch damit beschäftigst und befasst, kannst du eine menge Zeit sparen, weil du alles viel schneller verstehst.

Pferde sind sehr sanftmütige Tiere, die sich sehr stark mit Gesichtsmimik und Körpergestik ausdrücken. Sie leben ausschließlich im hier und jetzt. Pferde interessiert nicht was war oder bald kommen wird. Befehle sind also nur für den Moment zu geben.

Die Rangordnung in der Gruppe

Pferde sind Fluchttiere und Pflanzenfresser.

An der der Spitze der Rangordnung stehen immer die Leitstute und der Leithengst. Wobei die Stute noch über dem Hengst steht. Bei Gefahr übernimmt sie die Führung der Herde. Sie ist meistens älter, erfahren und selbstbewusst.

Der Leithengst Hält die Herde zusammen. Wenn die Herde die Flucht ergreift, treibt er die Nachzügler hinterher. Er ist auch für den Schutz der Herde zuständig. Von daher ist er sehr muskulös und selbstsicher. Der Leithengst ist außerdem der einzige, der sich mit den Stuten paaren darf.

Eine sehr interessante Sache ist, dass Stuten ihren Rang vererbt bekommen. Das heißt es können mehrere Stuten zusammen in eine Herde kommen, die den gleichen Rang haben. Solche Stuten können sehr lange Unstimmigkeiten in der Herde haben, da sie auf ihren Rang bestehen.

Bei Hengsten ist es ganz anders. Die Ordnung wechselt öfter mal. Der stärkere gewinnt. Hengste sind leicht zu provozieren und raus zu fordern. Im Kampf beißen sich die Gegner in die Brust, Schulter, Vorderfußwurzelgelenke. Sie wollen den Gegenüber in die Knie drängen. Bis sich einer erbibt, und dem anderen aus dem Weg geht.

In der Herde lautet die Devise: Das rangniedere Tier geht dem ranghöheren aus dem Weg. Wenn du diese Regel auch zwischen dir und deinem Pferd einführst, wirst du viel weniger Probleme haben. Zum Beispiel immer einen halben Meter zwischen euch. Drängeln, schupsen, beissen zum Beispiel beim Putzen hat dann ein Ende. Ganz beliebt ist auch auf dem Fuß stehen.

In dem nächsten Artikel gehe ich auf die einzelnen Verhaltensweisen genauer ein.

Deine Meinung ist uns wichtig

*


*

AGB | Kontakt & Kundensupport | Impressum