Pferdekauf

Kürzlich habe ich mit einer guten Freundin gesprochen, die sich einen 6-Jährigen Dressurwallach gekauft hat.
Mit viel Sehnsucht nach einem eigenem Pferd aber wenig Ahnung vom Pferdekauf machte sie sich auf die Suche nach ihrem Traumpferd.

Gleich nachdem Sie ihn das erste Mal gesehen und geritten hat, kaufte Sie ihn auch. Sie hatte keinen Fachmann/frau dabei der/ die wichtige Ratschläge oder Empfehlungen hätte geben können.

Leider musste sie schon nach zwei Monaten feststellen, dass es nicht die beste Entscheidung war.
Sie möchte zwischendurch gerne Springen reiten und ins Gelände gehen, wovon der Wallach leider gar nichts hält.
Er sträubt sich bei den kleinsten Hüpfern und ist dazu auch noch schwer rittig.

Nach vielen Versuchen stellte Sie fest,das der reiterliche Mut und auch das Können fehlte. Jetzt muss der Wallach leider wieder verkauft werden.
Damit so etwas nicht passiert, sollte man sich über bestimmte Sachen im Klaren sein.

Als erstes sollte man sich Reitunterricht auf Schulpferden nehmen.
Wichtig ist die dressurmäßige Ausbildung des Reiters bevor man mit dem Springen beginnen kann.

Nach regelmäßigem und wahrscheinlich jahrelangem Training ist einem irgendwann klar wofür das Herz schlägt.
Springen? oder doch Dressur?

Eine super Sache ist ein Pflegepferd, um das man sich mehrmals in der Woche kümmern darf.
Das ist schon fast wie das eigene Pferd.
So bekommt jeder schnell ein Gefühl dafür, wie es eigentlich ist, mit der Verantwortung und dem vielen Drumherum.

Fütterung,Pflege,Haltung,Tierarzt,Hufschmied es gibt einfach nichts, dass man nicht wissen muss.
Es ist nur mal so, dass ein Pferd ohne den Menschen nicht klar kommt.
Da es keine Hände hat um die Stalltür zu öffnen;).

Wenn dann immer noch die Sehnsucht nach einem eigenen Pferd besteht, ist es bestimmt die richtige Entscheidung und auch die Zeit dafür!
Erfahrungsgemäß weiß ich, das es immer das Beste ist sich an einen Fachmann oder eine Fachfrau zu wenden.
Sie können einem meistens alle Fragen auf Schlag zu 100% beantworten.
Und einem bleibt viel Mühe und Ärger erspart.
Von welcher Größe, welchem Alter, vielleicht Geschlecht, Abstammung bis hin zum Ausbildungsstand.

Wenn ein Pferdekauf konkret wird sollte man immer einen Tierarzt aufsuchen. Einen Check machen (Ankaufsuntersuchung) damit im Laufe der Zeit keine schwerwiegenden gesundheitlichen Probleme auftauchen.
Ich glaube das ist der beste Weg um sich seinen Traum vom eigenen Pferd zu erfüllen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*


*

AGB | Kontakt & Kundensupport | Impressum